Zwei Mitarbeiter von Me & Company entwickeln die Grundlagen eines Customer Audit Sprints

Persona Workshop: Nutzersicht einnehmen

Der Persona Workshop ist das Kernformat unserer UX Agentur für die nutzerzentrierte Entwicklung von Lösungen. In 1-2 Tagen entstehen Profile Ihrer wichtigsten Nutzergruppen und damit ein praktisches Werkzeug, mit dem Sie die Konzeption Ihrer Websites, Apps und Softwarelösungen auf ein neues Qualitätslevel heben.

Mit gut ausgearbeiteten Personas können Ihre Teams einen Perspektivwechsel einnehmen und bessere Entscheidungen in der Lösungsentwicklung herleiten. Damit sinkt das Risiko Ideen umzusetzen, die aus Sicht der Nutzer keinen Mehrwert bringen.

Experten für Persona Workshops

Fachliche Moderation

Lassen Sie Ihr Team von unseren Product Ownern und UX Designern durch den Prozess führen, um methodisch, strukturiert und ergebnisorientiert zu Ihrer Lösung zu kommen.

Qualitatives User Research

Interviews, Shadowing, ethnografische Feldforschung: Erweitern Sie mit Hilfe unserer Experten für Customer Research Ihr Wissen über Ihre Nutzer und Kunden.

Erfahrene Experten

Erweitern Sie Ihr Team mit unseren Product Ownern, um mit ihrer langjährigen Expertise die wirklich relevanten Merkmale verständlich herauszuarbeiten.

Persona Workshops über 1-2 Tage

Sie möchten einen Persona Workshop durchführen und durch uns begleiten lassen: Abhängig von Ihren Zielen und Rahmenbedingungen erhalten Sie ein auf Ihren Bedarf abgestimmtes Format.

Übersichtliche Nutzer-Typologie

Wir sorgen für klar abgegrenzte Nutzergruppen und eine praktikable Übersicht, selbst wenn das Umfeld und die Zielgruppen überdurchschnittlich komplex sind.

Schnelle Proto-Personas

Wir geben einen pragmatischen Rahmen, um vorhandenes Wissen zu strukturieren und in kurzer Zeit eine erste Version aussagekräftiger Personas zu entwickeln.

Qualitativ ermittelte Personas

Wir erweitern Proto-Personas um qualitatives Wissen, mit dem neue Erkenntnisse hervorgebracht und Ihre Annahmen zu Kundenbedürfnissen hinterfragt werden.

Personas mit hoher Relevanz

Wir helfen dabei, den Fokus auf relevante Informationen zu legen, ihnen mehr Tiefe zu geben und so den Mehrwert für den weiteren Einsatz zu erhöhen.

Integration in den Designprozess

Wir integrieren Personas dauerhaft in Ihren Design- sowie Entwicklungsprozess und sorgen dafür, dass sie regelmäßig genutzt und weiterentwickelt werden.

Zeichnung einer Persona von Me & Company

Projekte und Referenzen

Im Sinne der Verschwiegenheit berichten wir nicht über Details unserer Mandate. Damit Sie dennoch einen Einblick in unseren Erfahrungen bekommen, hier einige Themen, mit denen uns unsere Klienten betraut haben.

TAKKT AG RheinEnergie R.Stahl
Mitarbeiter von Me & Company arbeiten gemeinsam an der Erstellung einer Culture Map

Personas als ROI-Tool

Investitionsvorhaben sind oft schwer zu argumentieren. Daher haben wir für die TAKKT AG sechs Personas entwickelt und alle Kunden im CRM direkt zugeordnet. Auf diese Weise erhalten neue Vorhaben eine klare Zuordnung zu Kundengröße und Umsatzvolumen.

Person, die einen Papier-Prototyp eines Tablets bedient und testet

Digitales Kundenportal 2.0

Auch für Energieversorger wird der digitale Kanal zum Kunden immer wichtiger. Um ein relevantes Angebot mit zusätzlichem Mehrwert für eine hoch heterogene Kundengruppe zu erschaffen, haben wir gemeinsam mit der RheinEnergie diverse Personas entwickelt.

Zwei Mitarbeiter von Me & Company entwickeln die Grundlagen eines Customer Audit Sprints

Website Relaunch

Im Zuge der digitalen Neuausrichtung des Hidden Champions haben wir diverse Personas entwickelt, auf deren Basis Inhalte, Strukturen und Funktionalitäten der neuen Website hergeleitet wurden.

Logo von Daimler als Kunde von Me & Company
Logo der Allianz als Kunde von Me & Company
Logo der Deutschen Bank als Kunde von Me & Company
Logo der Takkt AG als Kunde von Me & Company
Logo von Haniel als Kunde von Me & Company
Logo von Schott als Kunde von Me & Company
Logo der Telekom als Kunde von Me & Company
Logo der Targobank als Kunde von Me & Company
Logo von SGL Carbon als Kunde von Me & Company

Fragen zum Persona Workshop

Warum sind Personas wichtig und wie werden sie eingesetzt?

Personas sind fiktive, aber sehr detaillierte und realitätsnahe Beschreibungen von typischen Kunden oder Nutzern eines Produkts oder einer Dienstleistung. Sie enthalten Informationen zu Alter, Geschlecht, Beruf, Hobbys, Interessen und vielen anderen Faktoren, die relevant sind, um das Verhalten und die Bedürfnisse der Zielgruppe zu verstehen.

Indem Sie Personas erstellen und sich in die Rolle der beschriebenen Personen hineinversetzen, können Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen besser auf die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Zielgruppen ausrichten. Personas helfen dabei, eine klare Vorstellung davon zu bekommen, wer die Zielgruppe ist, welche Bedürfnisse und Probleme sie hat und welche Motivationen sie antreiben.

Personas werden in der Praxis in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Zum Beispiel in der Produktentwicklung, im Marketing oder im Vertrieb. In der Produktentwicklung können Personas dazu beitragen, dass Produkte besser auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt werden und somit erfolgreicher am Markt sind. Im Marketing können Personas helfen, gezielte und ansprechende Werbebotschaften zu entwickeln und eine klare Positionierung gegenüber der Zielgruppe zu erarbeiten. Im Vertrieb können Personas dazu beitragen, dass Vertriebsprozesse effizienter gestaltet und auf Kunden ausgerichtet werden.

Woher kommt das Nutzer- und Kundenwissen, um die Personas zu erstellen?

Um aussagekräftige Personas zu erstellen, greifen wir auf eine breite Palette verschiedener Informationsquellen zurück. Hierzu zählen sowohl quantitative als auch qualitative Daten und Informationen.

Quantitative Daten lassen sich durch Umfragen, Marktanalysen oder Web-Analytics gewinnen. Sie können beispielsweise Aufschluss darüber geben, welche Zielgruppen das Produkt nutzen oder welche demografischen Merkmale die Kunden haben. Qualitative Daten hingegen werden oft durch Interviews, Fokusgruppen oder Beobachtungen gewonnen. Hierbei geht es darum, tiefergehendes Verständnis für die Wünsche, Bedürfnisse und Verhaltensweisen der Kunden zu erlangen.

Darüber hinaus können auch interne Unternehmensdaten genutzt werden, wie zum Beispiel Verkaufsstatistiken, Nutzerverhalten auf der eigenen Website oder Kundendienst-Anfragen. Eine weitere Möglichkeit ist der Austausch mit Vertriebs- oder Kundenservice-Mitarbeitern. Meistens haben diese Personen wertvolle und umfangreiche Einblicke in die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Zielgruppe.

Je nach Umfang und Zielsetzung des Persona-Workshops kann es sinnvoll sein, auf eine Kombination verschiedener Methoden und Informationsquellen zurückzugreifen, um ein möglichst umfassendes Bild der Zielgruppe zu erhalten.

Wer sollte am Persona Workshop teilnehmen?

Am Persona Workshop sollten in erster Linie diejenigen Personen teilnehmen, die eng mit der Zielgruppe in Berührung kommen oder für die Entwicklung und Vermarktung des Produkts verantwortlich sind. Hierzu zählen beispielsweise Produktmanager, Marketing- und Vertriebsmitarbeiter, UX-Designer oder Entwickler.

Auch Personen aus anderen Abteilungen wie beispielsweise dem Kundenservice oder der Marktforschung können wertvolle Einblicke in die Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppe liefern und sollten daher ebenfalls in den Workshop einbezogen werden.

Idealerweise sollte das Team für den Persona Workshop nicht zu groß sein, um eine effektive Zusammenarbeit und eine offene Kommunikation zu ermöglichen. Gleichzeitig ist es jedoch wichtig, dass eine ausreichende Anzahl von Teilnehmern vertreten ist, um eine breite Perspektivenvielfalt zu gewährleisten.

Insgesamt sollten die Teilnehmer des Persona Workshops eine hohe Affinität zum Kunden haben und bereit sein, sich intensiv mit den Bedürfnissen und Wünschen der Zielgruppe auseinanderzusetzen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die erstellten Personas aussagekräftig und relevant für die Produktentwicklung und Vermarktung sind.

Wo ist der Unterschied zwischen Proto Personas und richtigen Personas?

Proto Personas und richtige Personas unterscheiden sich vor allem in ihrem Detailgrad und der Art der Erstellung. Proto Personas sind grobe Beschreibungen von typischen Kunden oder Nutzern, die auf Annahmen und Vermutungen basieren, ohne dass konkrete Daten und Informationen vorliegen. Sie sind in der Regel schnell und ohne großen Aufwand erstellt und dienen vor allem dazu, erste Ideen und Hypothesen zu entwickeln.

Richtige Personas hingegen sind wesentlich detaillierter und basieren auf umfangreicher Kundenforschung, Daten und Analysen. Sie enthalten eine Vielzahl von Informationen zu den Bedürfnissen, Verhaltensweisen, Motivationen und Problemen der Zielgruppe und sind somit ein sehr genaues Abbild der tatsächlichen Kunden oder Nutzer.

Bei Me & Company verwenden wir je nach Situation beide Arten. Im Innovationsworkshop und zur Ideengenerierung werden meist Proto Personas erstellt, um trotz geringer Datenlage ein Abbild der Zielgruppe vor Augen zu haben. Um Ideen, Produkte und Services letztlich zu validieren, werden richtige Personas erstellt. Denn hier ist es besonders wichtig, dass die zu entwickelnden Lösungen nicht auf Hypothesen, persönlichen Meinungen oder Vorurteilen basieren.

Persönliche Beratung vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt ein persönliches Gespräch und lassen Sie sich von einem unserer Experten beraten. Gerne präsentieren wir Ihnen aktuelle Projekte und sprechen über Ihre konkreten Anforderungen und Wünsche.

User Experience
Nils Tißen
Company Designer | Consultant